Tour

6 Sep
Die Pyrenäen-Tour 2008 ist beendet. Hab die Seite schonmal ein wenig umgestellt, so dass sie für weitere Touren bzw Tourplanungen genutzt werden kann. Alle Infos, Berichte, Etappen zur Tour 2008 sind im Menü unter Tour des Pyrénées zu finden. Die...
Read more »

Pyrenäentour 2008

6 Sep
Arbonne (Atlantik) – Collioure (Mittelmeer)760 Kilometer – 17.500 Höhenmeter 25.08.2008 – 02.09.2008 Mit dabei waren:          Rainer Claus Matthias Fröhlich   Frank Hättich  Constantin Mildner          Daniel Mildner  Michael Mildner  Tobias Müller  Stephan Schad Begleitung:...
Read more »

Tour superlative

3 Sep
Tour-Superlative Hier sind die Highlights der Tour  zusammengefasst:  Längste Etappe:    130km (Etappe 7)     Kürzeste Etappe:  71,5km (Etappe 5)    Etappe mit den meisten Höhenmetern:  3015 m (Etappe 2)    Schnellste Etappe:  27,3 km/h (Etappe 1)     Langsamste Etappe:  21,2 km/h...
Read more »

Etappe 8

2 Sep
Axat – Collioure Die letzte Etappe unserer Tour führte uns von dem noch im Gebirge liegenden Axat, durch die Ausläufer der Pyrenäen bis zum Mittelmeer, in das kleine Städtchen Colliure. Mit 117 Kilometern und rund 1500 Höhenmetern war die Schlussetappe...
Read more »

Etappe 7

1 Sep
Massat – Axat   In Massat scheint man gerne gut und vor allem viel zu essen. Nach einem opulenten und ebenso ausgezeichneten Abendessen, ganz nach französischer Art (Dauer etwa drei Stunden), fiel das Frühstück nicht weniger umfangreich aus. Da nach...
Read more »

Etappe 6

31 Aug
Saint Beat – Massat Für die geplante Königsetappe unserer Tour mit 3800 Höhenmetern verteilt auf 130 km gilt leider die Weisheit, dass meisten alles anders kommt als man denkt. Denn denken hätte man können, dass uns nach einem so grandios...
Read more »

Etappe 5

30 Aug
Arreau – St. Béat Tour en bloc: Nach dem Ruhetag hatten viele im Feld neue Kräfte gesammelt, so dass es schon vor der üblichen 1-Kilometer-Nicht-Angriffszone zu ersten Ausreißversuchen kam. Noch in Arreau konnte eine Dreiergruppe mit Stephan, Matze und Tobi...
Read more »

Ruhetag

29 Aug
Relaxen im Pool
Ruhetag Freitag, der 29. August.  –  RUHETAG   für die Cyclisten zum Regenerieren der geschundenen  Popotins  sollte er sein. Das Quartier bestand hauptsächlich  aus 3 Kilogramm selbst-gekochten Spaghetti (aglio, aglio e olio) und einem Jacuzzi-Becken  (bis 20.00 Uhr und jaaa-nicht-über-37°C!!!), in...
Read more »

Etappe 4

28 Aug
Am Dach der Tour
Ayzac-Ost – Arreau     Pünktlich wie die deutsche Eisenbahn – mit nur zehnminütiger Verspätung – machten wir uns wohlgenährt auf unsere vierte Etappe. Bei strahlendem Sonnenschein rollte der „Achter“ auf einer ehemaligen Zugstrecke, die in einem schönen Tal gelegen...
Read more »