Erlanger Arcadenlauf – LG Hungerast hervorragender dritter

22 Sep

Mit acht Hungerastlern nahmen wir am vergangen Samstag unter spätsommerlichen Bedingungen den „Erlangen Arcaden-Lauf in die Mönau“ in Angriff. Nachdem im letzten Jahr der Kontakt zu den drei Siegermannschaften der LG- beziehungsweise des TV Erlangen schon hergestellt worden war – der Abstand zum dritten Platz betrug lediglich elf Minuten – hatte man dieses Jahr durchaus berechtigte Hoffnungen auf einen Platz auf dem Treppchen.

Dafür sprach einerseits, dass das inzwischen schon traditionelle „Gegner-Screening“ des LG-Präsidenten ergab, dass die diesjährige Konkurrenz eher schwächer einzuschätzen war.
Andererseits konnten mit Nadine Scholz, Robert Ikenberg und Tobias Schneider drei Debütanten für die LG Hungerast gewonnen werden, die nicht nur die Mannschaftsstärke der LG zunehmen, sondern mit Sicherheit auch durch ihre gute Form eine zeitliche Verbesserung im Vergleich zum letzten Jahr erwarten ließen.

Doch während des gemeinsamen Aufwärmens und Warmlaufens mussten die zuvor hochgesteckten Erwartungen wieder etwas zurückgeschraubt werden: Durch teilweise unerklärliche Formschwäche, Trainingsrückstand oder bewusst locker genommene „Vorbereitung“ am Vorabend des Wettkampfes rückte der schon fest ins Auge genommene dritte Platz wieder etwas in die Ferne und der eine oder andere wünschte sich lediglich, dass der Lauf schon vorüber sei.Auch das recht anspruchsvolle Profil der 10-Kilometer Strecke sorgte nicht gerade dafür, dass wir uns voller Zuversicht an die Startlinie stellten.

Erlangen_10_2.JPG

Nach flachen 500 Metern folgte eine hügelige Runde im Wald, zu deren Beginn und Ende jeweils der Europakanal auf einer Brücke zu überqueren war. Der letzte flache Kilometer führte am Kanalufer entlang, ehe es noch knapp eine Stadionrunde zurück zu legen galt.

Nach dem Start lief es dann jedoch für die meisten Hungerastler besser als erwartet; vor allem Robert und Nadine konnten mit ihrer ausgezeichneten Form überzeugen und bestätigten, dass sie eine wertvolle Verstärkung für die LG Hungerast sind. So war es Robert, der als erster unseres Teams ins Stadion einlief und die 10 Kilometer in schnellen 38:29 Minuten zurücklegte. Dicht dahinter folgte Peter mit 38:56 Minuten, Constantin verfehlte mit 40:13 Minuten die 40 Minuten-Grenze knapp, bevor Daniel nach 42:27 Minuten ins Ziel kam. Mit hervorragenden 42:53 Minuten lief Nadine nur 4 Sekunden nach Alexander ein, ehe Tobias K. (44:53) und Tobias S. (1:01:56) das gute Mannschaftsergebnis komplettierten.

Nach einer kurzen Erholungsphase warteten wir bei spätsommerlichem Sonnenschein gespannt auf die Ergebnisse und die Siegerehrung, was jedoch nicht zu Letzt wegen des kostenlos angebotenen Hefeweizens sehr angenehm war. Nicht allzu überraschend kam zuerst das Ergebnis, dass Nadine ihre Altersklassenwertung mit über zwei Minuten Vorsprung vor der zweitplatzierten gewann und dementsprechend mit einem Einkaufsgutschein geehrt wurde. Angespannt wurde anschließend das Ergebnis der Mannschaftswertung erwartet, wobei man nicht vollends davon überzeugt war, dass es für einen der ersten drei Plätze gelangt hat. Als dann jedoch die schnellsten drei Läufer und die einzige Starterin der LG Hungerast aufs Treppchen gerufen wurden, um den Preis für das drittschnellste Team – ein Gutschein über ein 15-Liter Bierfass – entgegen zu nehmen, war die Freude umso größer.

Erlangen_10_3.JPG

Lediglich die Tatsache, dass die zweitplatzierte Mannschaft des TV 1848 Erlangen mit 2 Stunden und 39:56 Minuten nur 9 Sekunden schneller war als Die LG, trübte für einen kurzen Moment die hervorragende Stimmung. Der „Ärger“ darüber verflog jedoch sehr schnell wieder. Nach der Siegerehrung wurde der erfolgreiche Wettkampf mit Schnitzel in mehreren Variationen in einem Erlanger Restaurant beschlossen.

 

Insgesamt kann die LG auf eine durchaus erfolgreiche Saison zurückblicken, wobei der größte sportliche Erfolg beim Erlanger Arcaden-Lauf verzeichnet werden konnte, mit dem einige Hungerastler gleichzeitig ihre Wettkampfsaison abschlossen.

Abschließend noch der Ausblick auf zwei anstehende Termine:

03.10.2010          Stadtlauf in Nürnberg
10.12.2010          Weihnachtsfeier der LG im Sportheim – inklusive gewonnenem 15-Liter Fass

 

Schreibe einen Kommentar